Lösungsfokussiertes Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen

Während in der lösungsfokussierten Kurztherapie nach Steve de Shazer die Gesprächsführung im Vordergrund steht, müssen in der Beratungs- und Therapiearbeit mit Kindern und Jugendlichen altersgemäße Medien mit einbezogen werden. Je nach Alter des Kindes oder des Jugendlichen können zum Beispiel Brettspiele, Bausteine, Handpuppen, Malen, Arbeiten mit Ton, etc. zum Einsatz kommen. Auch auf Kinder zugeschnittene Fantasiereisen und Imaginationen können ihnen helfen, Stress abzubauen und ihre Ressourcen zu erforschen. Die Vorgehensweise ist im Gegensatz zu der lösungsfokussierten Gesprächstherapie mit Erwachsenen im wahrsten Sinne des Wortes raumgreifender und findet vor allem auf der Erlebensebene statt.

Sie lernen in diesem Seminar etwas über den Entwicklungsstand in den verschiedenen Altersstufen von Kindern und Jugendlichen. Dem entsprechend erfahren Sie, welche Materialien und Interventionen im jeweiligen Alter vorzugsweise zum Einsatz kommen können, um Kinder und Jugendliche in ihrem Selbstvertrauen und Selbstsicherheit zu stärken sowie ihre Fähigkeiten spielerisch zu unterstützen. Das Seminar ist praxisorientiert, so dass Sie diese lösungsfokussierte und ressourcenstärkende Vorgehensweise direkt umsetzen können.

Das Seminar versteht sich besonders als Erweiterung für Absolventen des Seminars „Lösungsfokussierte Kurztherapie nach Steve de Shazer“, kann aber auch von allen anderen Interessenten als wertvolles Instrument für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verstanden werden.

Dozentin: Stefanie Koenigs

Termine 2018:
13.-14.01. oder 01.09.-2.09. jeweils (Sa/So) von 10 bis 17 Uhr

Ort: Heilpraktikerschule Margit Allmeroth, Düsseldorf

Anmeldung über die Heilpraktikerschule Margit Allmeroth – hier klicken